und auch die Sonne lässt sich wieder blicken

Mit der Fähre nach Las Palmas de Gran CanariaTaking the Ferry to Las Palmas de Gran Canaria

Am Dienstag erschien ich zwei Stunden vor Ablegen der Fähre im Hafen und lernte gleich einmal Igor aus Barcelona kennen, von dem ich mein 2.Pickerl für mein Moped bekommen habe. Igor reiste gerade mal für zwei Tage, zwei Tage hin und wieder zwei Tage zurück, um den Mitgliedern der Big Red Machine Gruppe von Gran Canaria hallo zu sagen. Meine etwas längere Anreise würdigte er mit einem Big Red Machine Barcelona Pickerl, lud mich auf ein Bier ein und war allgemein äußerst nett, hilfsbereit und versorgte mich mit ein paar Tips.

Die 2tägige Überfahrt kostet 120€ samt Motorrad und Sitzplatz. Es gibt zwar auch Kabinen, aber die sind gleich mehr als doppelt so teuer, sehr eng, man hat keinerlei Einfluss auf die übrigen drei Zimmerkollegen und wozu in der Kabine schlafen, wenn man sich ohnehin unten im Salon breit machen kann.

Die wetter- und trinkfesteren Passagiere rafften sich kurz nach Ablegen aufm Hubschrauberdeck zusammen um vorerst einmal das gelungene Ablegemanöver zu begießen. Schon bald gings geradeaus zu den Kanaren, Manöver gabs keine, das tat der Trinkerei und Geselligkeit aber glücklicherweise keinen Abbruch.

Die erste Nacht schlief ich samt Schlafsack draußen auf einem Liegestuhl. Die zweite war ich dann doch unten im Salon besser aufgehoben. Um während der Überfahrt nicht bei jeder Gelegenheit die vermeintlich überteuerte Kantine aufsuchen zu müssen, kaufte ich in Cadiz noch einige Lebensmittel ein. Dies wäre gar nicht notwendig gewesen, da Frühstück, Mittag- und Abendessen ohnehin im Preis inbegriffen waren.

Mittwoch Nacht um 23.00 legte die Fähre  bereits auf Fuerteventura an – um 02.00 in der Früh gings weiter nach Gran Canaria. In Las Palmas legte das Schiff dann um 09.00 an. Da die Fähre ohnehin für die nächsten 6h auf Gran Canaria Halt machte, ließ ich den eiligeren Passagieren den Vortritt, genoss noch ein ausgiebiges Frühstück und konnte im Anschluss, ohne in irgendeiner Schlange stehen zu müssen, gemütlich die Fähre verlassen.

This entry was published on 1. November 2011 at 00:00 and is filed under Canaries, Europe. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post.

One thought on “Mit der Fähre nach Las Palmas de Gran CanariaTaking the Ferry to Las Palmas de Gran Canaria

  1. Julie on said:

    sooo schöööne Bilder!!! Ich will auch dahin.

Leave a Reply to Julie Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>